Unser Leistungsspektrum

In unserem nach DIN EN ISO / IEC 17025 akkreditierten Prüflabor führen wir eine Vielzahl von Untersuchungen und Prüfungen durch. Die jeweiligen Prüfkriterien richten sich nach den entsprechenden gesetzlichen Anforderungen. Selbstverständlich sind auch (Sonder-)Prüfungen gemäß kundenspezifischen Methoden und Wünschen möglich. Unser Ziel ist es, auf Ihre Jahresplanung einzugehen und die Prüfungen „just in time“ durchzuführen.

Die Rhein-Ruhr Feuerstätten Prüfstelle prüft Ihre Feuerstätten nach den im Folgenden aufgeführten europäischen harmonisierten Standards und Anforderungen*:

  • DIN EN 1860-1: Geräte, feste Brennstoffe und Anzündhilfen zum Grillen
  • DIN EN 12809: Heizkessel bis 50 kW
  • DIN EN 12815: Heizungsherd/Dauerbrandherd mit und ohne Backprüfung
  • DIN EN 13229: Kachelofen-Heizeinsatz/Putzofen-Heizeinsatz/Kamineinsatz inkl. offene Kamine
  • DIN EN 13240: Kaminofen/Raumheizer geeignet für Zeitbrand, Kaminofen/Raumheizer geeignet für Dauerbrand
  • DIN EN 14059: Dekorative Öllampen
  • DIN EN 14785: Raumheizer zur Verfeuerung von Holzpellets
  • DIN EN 15250: Speicherfeuerstätten/Speicheröfen
  • DIN EN 15821: Mehrfach befeuerbare Saunaöfen zur Verfeuerung von naturbelassenem Scheitholz
  • FprEN 16510: Häusliche Feuerstätten für feste Brennstoffe
  • DIN 303-5: Heizkessel für feste Brennstoffe (Stückholz/Pelletbrenner etc.)
  • DIN 4734-1: Dekorative Feuerstellen für flüssige Brennstoffe (Ethanol-Feuerstätten)
  • DIN EN 16647: Dekorative Feuerstellen für flüssige Brennstoffe (Ethanol-Feuerstätten)
  • DIN 18897-1: Raumluftunabhängige Feuerstätten/Raumheizer
  • NS 3058-1: Enclosed wood heaters – Smoke emission – Part 1: Test facility and heating pattern
  • NS 3058-2: Enclosed wood heaters – Smoke emission – Part 2: Determination of particulate emission
  • NS 3059: Enclosed Wood heaters – Smoke Emission – Requirements

*ITT-Prüfung/Typprüfung/Folgeprüfung/Zeichnungsprüfung/Entwicklungsprüfungen etc.

Wir sind eine der wenigen Prüfstellen in Europa, die nach allen Anforderungen in sämtlichen Mitgliedstaaten der Europäischen Kommission prüfen dürfen.

Dazu gehören insbesondere die Prüfungen nach den aktuellen länderspezifischen Anforderungen für:

Deutschland

  • 1. BImSchV – Bundesimissionsschutzverordnung (Erste Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes – Verordnung über kleinere- und mittlere Feuerungsanlagen)
  • BStV der Städte München und Regensburg
  • FBStVO der Städte Aachen und Düsseldorf
  • gemäß Zertifizierungsprogramm DINplus
  • Förderprogramme des BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

Belgien

Königlicher Beschluss Nr. 2010-3943 (Stufe 1, 2 und 3)

Dänemark

Dänische Verordnung zur Verringerung der Luftverschmutzung

Dänische Verordnung für Feuerungsanlagen regulering af luftforurening fra fyringsanlæg til fast brændsel under 1 MW”

Frankreich

FlammeVerte – Qualitätssiegel für Heizungen und Feuerstätten in privaten Haushalten

Großbritannien

smokeless areas: Ricardo-AEA’s smoke control team/DEFRA/AEA in Großbritannien für Prüfungen nach den Anforderungen des Clean Air Act

Norwegen

Norwegische Standards NS 3058 und NS 3059

Österreich

Art. 15a B-VG über die Einsparung von Energie und Schutzmaßnahmen betreffend Kleinfeuerungen sowie den Forderungen der Feuerungsanlagen-Genehmigungs-Verordnung der Steiermark und der Verordnung über Schutzmaßnahmen betreffend Kleinfeuerungen des BMfWA

Schweiz

  • die Luftreinhalteverordnung der Schweiz
  • Akzeptanz durch die VKF (Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen)

Skandinavien/Schweden

Nordic Swan – Ecolabel zur Verringerung von CO2 Emissionen

Sowie nach allen weiteren länderspezifischen Standards auf Anfrage.

Sonstige Prüfungen

  • Prüfung zur Erlangung der Bauartzulassung beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt)
  • Prüfung von raumluftunabhängigen Feuerstätten zur Erlangung einer Bauartzulassung beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt)
  • Prüfung zur Erlangung einer Europäischen Technischen Zulassung bei der EOTA
  • Erteilung allgemeiner bauaufsichtlicher Prüfzeugnisse
  • Prüfung von Feuerstätten mit Wasserwärmetauscher bis einschließlich 300 kW
  • Sonderprüfungen
  • Entwicklungsprüfungen
  • Durchführung von Forschungsaufträgen
  • Prüfungen im Auftrag der Marktüberwachung
  • Prüfungen im Auftrag von Verbraucherinstituten
  • Sachverständigengutachten
  • Prüfungen in Gerichtsfällen
  • Prüfungen mit vom Hersteller zugesandten Brennstoffen (inklusive Brennstoffanalyse)

Tätigkeiten als Überwachungs- & Zertifizierungsstelle

Erstüberwachung und regelmäßige Überwachung des Produktionsstandortes, der werkseigenen Produktionskontrolle sowie des Bauproduktes  mit Dokumentenkontrolle in der Prüfstelle sowie Erstellung des Überwachungsberichtes

Zertifizierung des Bauproduktes mit Erstellung des Übereinstimmungszertifikates