EFA – Würzburg

Erneut trafen sich die Mitglieder der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft zur Frühjahrstagung vom 18.-19.03.2015. Austragungsort war in dieser Frühjahrssitzung Eibelstadt (Würzburg). Die beiden Tage wurden gut genutzt. In gewohnter Weise fand am ersten Tag die Fachgruppentagung mit interessantem Vortragsprogramm statt. Für den zweiten Tag war wieder die EFA-Jahreshauptversammlung anberaumt.

Die Fachgruppentagung am 18.03.2015 informierte über verschiedene Fachvorträge:

  • Sebastian Hopf, Höhere Marktüberwachungsbehörde für harmonisierte Bauprodukte, Bayern
    • Das Konstrukt der staatlichen Marküberwachung für harmonisierte Bauprodukte
    • Leistungserklärung
    • CE-Kennzeichnung
    • Marktüberwachung am Beispiel EN 13240“
  • Vortrag: „Marktüberwachung und Leistungserklärung
  • Dipl.-Ing. Christian Knab, Oberland Mangold GmbH
  • Vortrag: „Emissionsminderung aus Biomassekleinfeuerungsanlagen“
  • Johannes Gerstner, Journalist/Zeitungsredakteur
  • Vortrag: „PR-Texte/Pressemitteilungen so gestalten, dass es für den Endverbraucher verständlich wird“

Das Hauptthema der Jahreshauptversammlung am 19.03.2015 war die Neuwahl des Vorstandes.

Herr Dietmar Kessler (Kessler Trade) hat als Vorstandsvorsitzender aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt und auch Herr Hermann-Josef Görges (Schiedel AG) ist aus dem Vorstand als Beirat ausgeschieden.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Uwe Striegler (Hark GmbH + Co. KG) gewählt. Seine Vertretung tritt Ursula Gröbler (Superfire Kamine Vertriebs Ges.m.b.H.) an.

In Ihrem Amt bestätigt wurden Horst Funda (Funda Abgastechnik) als Schatzmeister, Karlheinz Leuders (Kleining GmbH & Co. KG) als Schriftführer und Dr.-Ing. Daniel Leberger (TECHNO-PHYSIK Engineering GmbH) als Beisitzer.

Als neue Beisitzer wurden Frau Michaela Waldecker (Joseph Raab GmbH & Cie KG) und Herr Friedrich Anders (Westbo of Sweden AB) gewählt.

Die nächste Herbsttagung findet am 10./11. September 2015 in Dubrovnik, Kroatien statt. Die Fachgruppentagung wird erneut ein interessantes Vortragsprogramm bieten – Gäste sind natürlich herzlich willkommen. Nähere Infos für alle Interessenten gibt direkt beim Sekretariat der EFA e.V. – Tel. +49 (0) 261 100 40 67 oder mail@efa-europe.com.

Wichtige Informationen zu Ethanol Feuerstätten und dekorativen Öllampen

Ethanol Feuerstätten müssen zukünftig zwingend einer Prüfung nach DIN 4734-1 unterzogen werden. Da ein vermehrtes Prüfaufkommen erwartet wird, haben wir unsere Prüfkapazitäten für Sie erhöht.  

Für dekorative Öllampen gilt seit Januar 2003 eine Prüfpflicht nach DIN EN 14059. Hier steht der in Verkehr bringende Hersteller in der Pflicht die Prüfung durchführen zu lassen. Auch für diese Prüfung können wir Ihnen entsprechende Prüfkapazitäten anbieten.  

Für mehr Informationen oder ein detailliertes Angebot zu beiden Prüfungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

ISH 2015

Vom 10. bis zum 12. März 2015 sind wir für Sie auf der ISH Messe in Frankfurt am Main unterwegs. Gerne besuchen wir Sie an Ihrem Stand oder vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Für Terminabsprachen kontaktieren Sie uns unter telefonisch unter +49(0)208 60 70 41 – 11 oder per E-Mail unter schmidt@rrf-online.eu.

 

EFA – Herbstveranstaltung in Salzburg

Zweimal jährlich treffen sich die Mitglieder der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft zu einer ordentlichen Mitgliederversammlung. Die diesjährige Herbstveranstaltung fand in Salzburg statt.

Für diese Sitzung konnten sich die Teilnehmer wieder auf ein interessantes Fachprogramm freuen.

Referenten des ersten Veranstaltungstages waren:

  • Johannes Kaindlstorfer, als Vertreter der „Allianz Freie Wärme“ (Vortrag: Gefahren und Chancen für individuelles Heizen)
  • Johannes Steiglechner vom TÜV Süd (Vortrag: Bauproduktenverordnung, Harmonisierte Normen sowie Notifizierte Prüflabore im  Zusammenhang mit Feuerstätten in Europa)
  • Thomas Sommeregger von der Agentur elements.at New Media Solutions GmbH (Vortrag: Der digitalen Konsument, den damit verbundenen Status quo und den Branchentrends im Online-Marketing)

Der zweite Veranstaltungstag stand obligatorisch im Zeichen der Mitgliederversammlung:

  • Begrüßung des neuen Mitglieds in den Reihen der EFA e. V. – die Dracholin GmbH aus Metzingen
  • Besprechung der gängigen Tagesordnungspunkte
  • diverse Berichte über europäische Richtlinien und Normen
    • u.a. Geschäftsführer Dr. Heinrich Göddeke (Vortrag: aktueller Stand zu Normen TC 295 Raumluftunabhängige Feuerstätten, LOT 15 und 20, Bauprodukteverordnung, Schornsteinhöhen über Dach u.v.m.)

Die nächste Mitgliederversammlung mit Fachgruppentagung findet am 18./19. März 2015 im Großraum Würzburg statt.

Neuer Prüftechniker am Standort Oberhausen

Seit dem 01. November 2014 können wir uns über Verstärkung in unserem Prüflabor in Oberhausen freuen. Herr Thomas Teuwsen wird uns in der Prüftechnik unterstützen. Dies ermöglicht uns weitere Kapazitäten und schnellere Abläufe bei den Prüfungen sowie noch mehr kompetenten Service für Sie.

Herr Teuwsen verstärkt unser Team als Meister der Elektrotechnik und steht Ihnen gerne als neuer Kontakt zur Verfügung.

Neuer Praktikant für das Projekt „Vergleichsmessungen von Partikelmessmethoden“

Wir freuen uns Herrn Kevin Schulte als Praktikanten im Team der RRF willkommen heißen zu dürfen. Er studiert zurzeit Maschinenbau an der Universität in Siegen. Herr Kevin Schulte tritt unserem Projekt „Vergleichsmessungen von Partikelmessmethoden“ ab dem 13.10.2014 bei.

RRF Betriebsstätte Drolshagen

Neue Telefonnummer in unserer Niederlassung Drolshagen

WICHTIGE ÄNDERUNG:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass sich unsere Telefon- und Faxnummern in unserer Niederlassung Drolshagen ändern.

Tel. (02761) 977 94 84
Fax (02761) 977 91 02

Unsere Telefonzentrale und sämtliche Kontaktinformationen in unserer Zentrale in Oberhausen bleiben bestehen.

Tel. (0208) 60 70 41 – 0
Fax (0208) 60 70 41 – 28

BeReal-Meeting in Frankfurt

Am 07.04.2014 fand das 1. WP 2-Meeting in Frankfurt nach dem Kick-Off-Meeting im Herbst des letzten Jahres in Straubing statt.

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Methode zur Beschreibung des Betriebsverhaltens von Kamin- und Pelletöfen unter realen Bedingungen.

Es wurden die ersten Ergebnisreihen der Feldversuche vorgestellt sowie die ersten Statistiken des Online-Fragebogens ausgewertet.

Der Online-Fragebogen ist ein wichtiger Bestandteil des Projektes. Wir freuen uns, wenn Sie das Projekt durch die Teilnahme an der Online-Umfrage unterstützen.

Die Umfrage finden Sie unter folgenden Links:
Englisch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-en

Deutsch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-de

Dänisch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-da

Französich: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-fr

Italienisch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-it

Schwedisch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-sv

Niederländisch: https://ben.amu.at/umfragen7/index.php/446777/lang-nl

Das Online-System führt den Anwender durch die Umfrage, die ca. 5 Minuten dauert. Die Antwort- und Datenqualität hängt stark von der Anzahl der ausgefüllten Fragebogen innerhalb der nächsten Monate  ab.

Das nächste Konsortium-Meeting ist für Juli 2014 in Frankfurt geplant.

EFA – Frühjahrssitzung in Olsberg

Am 26. und 27. März kamen die Mitglieder der Europäischen Feuerstätten Arbeitsgemeinschaft (EFA) zum alljährlichen Frühjahrsmeeting im sauerländischen Olsberg zusammen. Die gut besuchte Veranstaltung fand im Informations- und Demonstrationszentrum Erneuerbare Energien (I.D.E.E.) statt, welches als zentrale Anlaufstelle zur Information über die Themenbereiche Holz-, Solar- sowie erneuerbare Energiequellen den idealen Tagungsort für die EFA bot.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen verschiedene Fachvorträge zum Themenkomplex Holzfeuerung.

Referenten der Veranstaltung waren:

  • Dr. rer. nat. Ingo Hartmann vom DBFZ Deutsches Biomasseforschungszentrum gGmbH (Vortrag: Emissionsminderung an Biomasse-Kleinfeuerungsanlagen)
  • Ivo Kastl aus dem Hause Schräder Abgastechnologie (Demonstration: Feinstaubmessung mittels Feinstaubfilter)

Weitere Punkte der Tagesordnung:

  • die Ökodesign-Richtlinie mit der zukünftigen Energiekennzeichnung von Heizungsanlagen
  • ein Vortrag zum Thema „Energieholz – Ein knappes Gut?“
  • die Ergebnisse zur EuP Richtlinie, Lot 1 und 2 sowie der aktuelle Stand zu Lot 15 und 20
  • die neue Internetpräsenz der EFA
  • die Liefervorschrift für Zulieferer von Abgasanlagen in Bezug auf das EFA-Qualitätssiegel
Foto Sven Müller und Dr. Jürgen Rosenfeld

Wechsel der Prüfstellenleitung

Sven Müller wird ab dem 01.01.2014 die Nachfolge von Herrn Dr. Lücker antreten und die technische Leitung der Prüfstelle im Bereich der Bauproduktenverordnung (EU) Nr. 305/2011 übernehmen. Jürgen Rosenfeld bleibt weiterhin Prüfstellenleiter der Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach LBO. Herr Müller wird in diesem Produktbereich stellvertretend aktiv sein. Wir freuen uns über das Engagement von Sven Müller und wünschen Ihm für die Zukunft viel Erfolg!

Gleichfalls bedanken wir uns für die langjährige Zusammenarbeit bei Herrn Dr. Lücker und wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute und einen hohen Wirkungsgrad!